LÖSUNGEN FÜR PERSONALEINSATZPLANUNG UND ZEITERFASSUNG
WILLKOMMEN IN DER DIGITALEN WELT!


NEWS:
  • edtime PLUS – neuer Name für bewährte Funktionen. Aus edpep wird edtime PLUS ...
  • Geheimtipp: Mit edtime Sofortmeldepflicht mühelos umsetzen ...
Zeiterfassung
WEITERE INFOS
Personaleinsatzplanung
WEITERE INFOS
Vernetztes Arbeiten
Verbindung von Zeiterfassung, Personaleinsatzplanung, Lohnabrechnung
WEITERE INFOS
edtime

Zeiterfassung: edtime

Mit edtime, dem smarten Zeiterfassungsprogramm, entstehen digitale Workflows mit drei Prinzipien: Einfachheit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Unternehmen sehen sich in der Zeiterfassung mit rechtlichen Auflagen und bürokratischen Aufwänden konfrontiert. Es besteht die Gefahr von Gesetzesverstößen, den Ansprüchen der Mitarbeiter nicht gerecht zu werden und als Unternehmer den Überblick zu verlieren.

Die Software zur Zeiterfassung nimmt sich all dieser Herausforderungen an: Sie prüft z.B. schon bei der Mitarbeiteranlage automatisch alle Daten auf MiLoG-Einhaltung, sie bietet eine flexible Plattform zum Austausch über Arbeitszeiten, Urlaubsanträge sowie Aufgaben, und bindet optional auch gleich die Lohnabrechnung mit ein. Das ist Arbeiten 4.0!

edtime PLUS

Personaleinsatzplanung: edtime PLUS

edtime PLUS ist eine komfortable Cloudlösung für die Personaleinsatzplanung, die edtime bereits beinhaltet. Mit ihr können Unternehmen flexibel auf Änderungen in der Dienstplanung reagieren. Die Dienstplanungssoftware führt nachweislich zu mehr Übersicht.

edtime PLUS bietet: Mitarbeiterverwaltung und Management, Personalplanung, Zeiterfassung, Abwesenheitsmanagement. Das Programm arbeitet mit Echtzeitdaten und kann so jederzeit den korrekten Personalbedarf und -einsatz abbilden, was vor allem bei Ad-hoc-Einsätzen die Dokumentation erleichtert. 

Die Software zur Personaleinsatzplanung führt nachweislich zu mehr Übersicht für die Personalverantwortlichen, mehr Zufriedenheit bei den Mitarbeitern sowie valide Daten für die Lohnabrechnung und Compliance-Anforderungen.

Vernetztes Arbeiten

Vernetztes Arbeiten

edtime und edtime PLUS sind keine Insellösung! eurodata hat den Blick auf eine ganzheitliche HR-Lösung für Unternehmen gerichtet. So werden die Programme durch z.B die Lohnabrechnungssoftware edlohn ergänzt. Steuerberater sowie Lohnabrechnungsbüros, die mit edlohn arbeiten, können durch das effiziente Zusammenspiel der Programme weitere Mehrwerte bringen. So werden beispielsweise vom Lohnbüro aus Arbeitszeitdaten direkt Lohnabrechnungen erstellt und Mitarbeiterdaten gemeinsam organisiert. 

Die Cloud – die Kommunikationsplattform zwischen den Systemen – ermöglicht zudem eine gemeinsame, sichere Datenverwaltung, Dokumentenablage und optimalen Nachrichtenaustausch.

BRANCHENERFAHRUNG, DIE SICH BEZAHLT MACHT

Garantiert MiLoG-sicher und flexibel 

MiLoG-Konformität, unterschiedliche Vertragsarten, flexibler Personaleinsatz sowie Arbeitsschichten mit unterschiedlichen Zuschlägen zum Lohn - dies sind entscheidende Themen in der Gastro- und Hotelbranche. 

Im Rahmen eines Branchenevents lernte der Hotelbetreiber Stefan Frankfurth das eurodata Konzept des „Vernetzten Arbeitens“ sowie das Produktportfolio des Saarbrücker IT Unternehmens kennen.

Schon beim ersten Kennenlernen der Cloudlösungen edtime plus Personaleinsatzplanung und der Lösung zur Lohnabrechnung edlohn hatte Stefan Frankfurth, dem betriebswirtschaftliche Analysen und Zahlen sehr wichtig sind, eine konkrete Vorstellung davon, wie er diese Lösungen in seinem Haus einführen könnte und welche Vorteile sie bringen würden. „Seit Einführung der eurodata Lösungen haben wir spürbare Verbesserungen erzielt. Wir benötigen für die Personaleinsatzplanung und die Datenbereitstellung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung nur noch ein Viertel der Zeit und konnten die Kosten auf ein Drittel reduzieren.“ so Frankfurth

Der ganze Bericht ist in den Kundenstimmen zu finden.

Mitarbeiter, die sich gerecht behandelt fühlen

Das Tankstellen-Business stellt an Pächter, Betreiber und vor allem auch an die Mitarbeiter besondere Anforderungen: lange Öffnungszeiten, flexible Arbeitszeiten, unterschiedliche Schichtdienste, die damit verbundenen gesetzlichen und freiwilligen Gehaltszuschlagsregelungen etc.. 

„Die Mitarbeiter haben die Lösung von Anfang an sehr gut angenommen (…) Durch die exakten Aufzeichnungen fühlen sich die Mitarbeiter gerecht behandelt und entlohnt. Jeder kann sein Zeitkonto einsehen und damit auch die Basis für die Abrechnung nachvollziehen“, freut sich Heike Reinecke, Tankstellenpächterin Westfalen Tankstelle in Bochum. Bei edpep überzeugt Reinecke vor allem auch die Tatsache, dass die Plattform neben der einfachen Handhabung und garantierten MiLoG-Einhaltung auch Schnittstellen für die Weitergabe der Abrechnungsdaten an den Steuerberater besitzt.

Der ganze Bericht ist in den Kundenstimmen zu finden.

Weniger Fehler dank edpep  

Im Einzelhandel ist grundsätzlich wenig Zeit für Verwaltungsaufgaben. Wegen der immer höheren Dokumentationspflichten für Finanz- und Aufsichtsbehörden, nimmt der Aufwand, der zur Einhaltung der Vorgaben erforderlich ist, jedoch weiter zu. Um die Fehlerhäufigkeit bei der  Dienstplanerstellung sowie der Lohnabrechnung zu reduzieren, entschied sich BabyOne für den Rollout von edpep. „Die meisten Personaleinsatzplanungstools sind für die Industrie konzipiert und entsprechen nicht den Anforderungen des Einzelhandels. edpep dagegen kann flexibel die 6-Tage-Woche wie auch Sonderschichten abbilden. Früher habe ich täglich zwei Stunden für die Personaleinsatzplanung aufgewendet, jetzt sind es nur noch zwei Stunden im Monat“, erläutert Claudia Robert, Marktleiterin BabyOne, Trier.

Der ganze Bericht ist in den Kundenstimmen zu finden.

Verwaltungsaufwände stark reduzieren

Das Handwerk nutzt alle Möglichkeiten, Verwaltungsaufgaben zu reduzieren und sich ganz und gar auf das zu konzentrieren, was das Geschäft ausmacht: natürlich die Kunden und die eigentliche handwerkliche Leistung, aber auch die Mitarbeiterbindung rückt in Zeiten der großen Nachwuchssorgen immer stärker in den Fokus. Eine gerechte Bezahlung und Transparenz in den Arbeitszeitdaten stellten sich daher als ausschlaggebende Gründe für die Heide Bauelemente dar, edpep einzuführen.   

„Das Handwerk verbindet man vielleicht nicht sofort mit dem Begriff der Digitalisierung – aber im Rahmen eines gut geführten Unternehmens gehört es einfach dazu, dass man die Daten heute schnell überall verfügbar hat. (…) Wir können uns unserem eigenen Geschäft widmen und die Arbeitszeiterfassung dennoch professionell durchführen“ so die Schilderung von Tim Schepler, Geschäftsführer der Heide Bauelemente GmbH.

Der ganze Bericht ist in den Kundenstimmen zu finden.

UNSERE KUNDEN